Jury

ACHTUNG: Der MfG-Award befindet sich gerade in einer Phase der Neuausrichtung und wird demnächst unter neuer Flagge weitersegeln! Die auf dieser Website befindlichen Angaben beziehen sich daher nicht mehr auf die Zukunft.

Die Jury des MfG-Award besteht aus Persönlichkeiten, die sich von Berufs wegen mit herausragenden Druckerzeugnissen beschäftigen. Neben einem festen Stamm von Jurymitgliedern werden einige Positionen im jährlichen Wechsel neu besetzt.

Jan Kischlat

Köln

Jan Kischlat absolvierte sein Studium an der Köln International School of Design, das er 2005 mit Diplom abschloss. Nach verschiedenen Engagements als festangestellter und freischaffender Gestalter (u. a. bei Vistapark, F1rstdesign, D’Art Design Gruppe, Meiré und Meiré) ist er heute als Geschäftsführer und Creative Director bei der Storygraphers GbR in Köln tätig.

 

Bettina Schulz

München

Als Chefredakteurin trägt Bettina Schulz seit 2001 die inhaltliche Verantwortung für das internationale Fachmagazin novum World of Graphic Design, deren Redaktion sie schon seit 1994 angehört. Darüber hinaus arbeitet sie als freie Texterin und Redakteurin für nationale und internationale Magazine sowie Kunden aus verschiedenen Branchen. Bettina Schulz engagierte sich bereits in zahlreichen Jurys (u. a. European Design Awards, red dot, Monaco de Luxe Packaging Award, Canon Pro Fashional Award, Kodak Fotowettbewerb, poster for tomorrow), ist Mitglied des Beratungsbeirats der Designakademie U5 sowie Mitinitiatorin der Creative Paper Conference in München.

 

Cordula Alessandri

Wien

Cordula Alessandri absolvierte ihr Grafikdesign-Studium an der Universität für angewandte Kunst Wien. Nach einer Tätigkeit als Art Director bei DDB Needham Worldwide folgte 1987 der Schritt in die Selbstständigkeit; mit ihrer Agentur alessandridesign konnte sich Cordula Alessandri schon bald einen ausgezeichneten Ruf in den Bereichen Corporate, Editorial und Packaging Design erarbeiten. Zahlreiche internationale Preise und Publikationen bestätigen bis heute ihren hohen Anspruch. Besonderen Wert legt die Gestalterin auf die Zusammenarbeit mit jungen, herausragenden Talenten, die ihre Ideen in die Projektarbeit der Agentur einbringen. Seit 2003 ist Cordula Alessandri Mitglied der Alliance Graphique Internationale (AGI), hält regelmäßig Designvorträge, leitet Workshops im In- und Ausland und engagiert sich bei zahlreichen Designwettbewerben als Jurorin. Ihr professionelles Leitmotiv: „Touching Sense and Sensuality“.

 

Prof. Jörg Waldschütz

Wiesbaden

Jörg Waldschütz studierte Kommunikationsdesign und Mediengestaltung an der Fachhochschule Mainz, gefolgt von der kreativen Arbeit in verschiedenen namhaften Agenturen. Seine Lehrerfahrung umfasst Vertretungsprofessuren für Audiovisuelles Design an der Hochschule Darmstadt sowie Lehraufträge im Bereich Kommunikationsdesign an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und der Fachhochschule Mainz. Seit 2010 ist er als Professor für Kommunikationsdesign/Interaktive Gestaltung an der Hochschule RheinMain tätig. Der mit über 120 nationalen und internationalen Auszeichnungen prämierte Designer ist ein gefragter Referent zu den Bereichen Multimedia und Interactive Design. Waldschütz blickt auf Erfahrungen als Jurymitglied beim ADC Deutschland, ADC New York, One Show Interactive, New York, New York Festivals und dem Deutscher Designer Club zurück.

 

Jean Jacques Schaffner

Basel

Juryvorsitzender des MfG-Awards 2014.
Besuch der Ecole des Beaux Arts in Paris; Studium an der Schule für Gestaltung Basel, u. a. unter Wolfgang Weingart und Adrian Frutiger; 1977 Gründung der Agentur Schaffner & Conzelmann Designersfactory, Basel; Weiterbildung zum TV-Musikregisseur und Fotografen; verschiedene Studienaufenthalte im Ausland; seit 1985 Ausbilder für Grafikdesign und Organisator von Fachseminaren zu den Themen Typografie, Packaging Design und Druckvorstufe; Fachautor zu den Themen Design, interaktive Kommunikation und Packaging Design; ehem. Präsident der Pan European Brand And Packaging Design Association; Referent bei zahlreichen Kongressen; Juror bei mehreren Wettbewerben (u. a. red dot award: communication design, DME Award).

 

Prof. Armin Lindauer

Mannheim

Studium in Düsseldorf, Konstanz und Berlin; Meisterschüler bei Prof. Helmut Lortz an der Universität der Künste Berlin; selbstständig mit eigenem Atelier in Berlin seit 1984; Lehraufträge und künstlerischer Mitarbeiter an der UdK Berlin; seit 2000 Professor für Typografie und Editorial Design an der Hochschule Mannheim; Autor mehrerer Fachbücher, u.a. »Denkzettel« (Verlag Hermann Schmidt); Arbeitsschwerpunkte: Buch- und Kataloggestaltung, Corporate Design, Plakate, Beratung; seine Arbeiten wurden mit über 30 nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

 

 

Ralf Zarbock

Frankfurt am Main

Ralf Zarbock ist studierter Ingenieur für Druck- und Medientechnik. Seit 1997 leitet er als geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke des Druck- und Verlagshauses Zarbock. Das seit 1924 inhabergeführte Druckhaus ist eine der leistungsfähigsten Offsetdruckereien im Rhein-Main-Gebiet, druckt klimaneutral und wurde als erste Druckerei Hessens PSO-zertifiziert. Seit 2009 zählt es zu den fünfzig führenden „grünen Druckereien“ Deutschlands und trägt aktuell die Auszeichnung „Akzidenzdrucker des Jahres“.

 

 

Jens Wahren

Markkleeberg

Der ausgebildete Drucker studierte Polygraphie an der HTWK Leipzig und leitete dann als Geschäftsführer die RIECO Orgaform Altenburg GmbH, ein auf Formulare spezialisiertes Unternehmen. Getreu dem Motto „Die Welt braucht nicht mehr Druckerzeugnisse, die Welt braucht bessere“ engagiert er sich seit über 15 Jahren für durchdacht gestaltete, mit typografischem Geschick und technischem Know-how erstellte Printprodukte. Seit 2013 ist Wahren geschäftsführender Vorstand der MedienPrintPartner eG. An dieser Genossenschaft sind bundesweit neun Firmen der Druck- und Medienbranche mit dem gemeinsamen Ziel beteiligt, innovative und wirtschaftlich durchdachte Druckprojekte zu entwickeln, diese in der Branche zu präsentieren und Kunden von der Leistungsfähigkeit von Print zu überzeugen.

 

Detlef Westenberger

Kriftel

Detlef Westenberger blickt auf eine über zwanzigjährige Erfahrung als Produktioner für Print und Papier zurück. Seine Karierre begann er bei der Hoechst AG, wo er seine Fachkompetenz im Einkauf und in der Produktionsabwicklung erwarb. Später trug er Projektverantwortung für die Betreuung zahlreicher Geschäftsberichte (z. B. für Aventis, Celanese, BKK Hoechst) und eine Vielzahl weiterer Unternehmenspublikationen – von der Ausschreibung bis zur Abnahme an der Druckmaschine. Als selbstständiger Produktioner und Geschäftsführer der Komminform Print- und Produktionsgesellschaft ist Westenberger heute als Full-Service-Dienstleister für Direktkunden und Agenturen tätig, wobei er sich als Bindeglied zwischen Gestaltung und Produktion versteht.

 

Thilo von Debschitz

Wiesbaden

Langjährige Erfahrung in Werbe- und Designagenturen (Deutschland, USA); 1997 Gründung der Kreativagentur Q (Wiesbaden) mit seinem Partner Laurenz Nielbock; zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen; Mitglied des Type Directors Club of New York; Lehraufträge an der Hochschule RheinMain (Fachbereich Kommunikationsdesign) und am Institut für Marketing und Kommunikation (IMK), Wiesbaden; Referent, u. a. TYPO (Berlin), Creative Paper Conference (München), Oporto (Lissabon) und Pratt Institute (New York); nebenberuflich Herausgeber und Autor verschiedener Bücher mit gestalterischem Schwerpunkt, z. B. „Fritz Kahn“ (TASCHEN), „Topsy-Turvy World“ (Hatje Cantz Verlag, Deutscher Fotobuchpreis) und „Wunderland“ (Hatje Cantz Verlag).